Neues ausprobieren - Sinneserfahrungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung des Sehens und Blindheit

Fanphase von 28.11.2022 bis 11.12.2022 | Projekt-Link: meinebank.für-unsere-region.de/460

12.500,00 €

zu finanzieren

117 Fans

mind. 100 nötig

noch 2 Tage

Fanphase

Fanphase Neues ausprobieren - Sinneserfahrungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung des Sehens und Blindheit Kinder

Neues ausprobieren - Sinneserfahrungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung des Sehens und Blindheit 1

Neues ausprobieren - Sinneserfahrungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung des Sehens und Blindheit 2

Neues ausprobieren - Sinneserfahrungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung des Sehens und Blindheit 3

Kurzbeschreibung

Nach langer Umbauphase eines unserer Schulhäuser ist die Neugestaltung des Schulhofes noch nicht abgeschlossen. Die Kinder und Jugendlichen wünschen sich eine Kletterpyramide oder ein in die Erde eingelassenes Trampolin.

12.500,00 € werden zur Umsetzung benötigt

Dankeschön für die fleißigsten Spender

  • ab 200,00 €: ermöglichen wir Ihnen, eigene Erfahrungen beim Erkunden unseres Schulhofes unter der Simulationsbrille zu erleben.

Worum geht es bei unserem Projekt?

Bewegung ist wichtig, für Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer Sehbeeinträchtigung oder Blindheit in ihrer Teilhabe eingeschränkt sind.

In einem sicheren, klar abgegrenzten Rahmen, möchten und müssen wir es den Lernenden unserer Schule ermöglichen, in den Pausen und im Rahmen der Ganztagsschule mehr Bewegungserfahrung zu sammeln. Durch mehr Bewegung sind die Kinder ausgeglichener und können sich in den Unterrichtphasen besser konzentrieren. Sie erfahren Selbstständigkeit und Selbstwirksamkeit auf spielerische und gleichzeitig fordernde Art und Weise. Damit die gewählten Spiel- und Klettergeräte besonders ansprechend sind, konnten sie sich, mittels einer Schülerbefragung, an der Auswahl beteiligen.

Wer profitiert von der Umsetzung unseres Projekts?

Von der Umsetzung des Projektes profitieren allen Kinder und Jugendlichen, welche den Kindergarten, die Ganztagsschule und das Internat des Überregionalen Förderzentrums für den Förderschwerpunkt Sehen in Mecklenburg- Vorpommern in Neukloster besuchen.

Warum ist es wichtig, dass unser Projekt unterstützt wird?

Wir als Förderverein möchten den Lernenden mehr Möglichkeiten bieten, eigenen Bewegungserfahrungen zu sammeln, gemeinsam Spaß zu haben und die Pausen, sowie die Freizeit auch wieder ohne das Handy zu erleben. Aufgrund der langen Pandemiezeit, gab es für viele Kinder immer weniger Möglichkeiten aktiv zu werden, um sich selbst körperlich zu erleben, sich zu bewegen. Diese Erfahrungen sind besonders für Heranwachsende mit Beeinträchtigung des Sehens oder Blindheit von Bedeutung. Sie können nicht, wie andere ohne diese Beeinträchtigung, unmittelbar am Modell durch „Anschauen“ lernen, sondern müssen ihre Erfahrungen selber sammeln. Im Setting Schule bekommen sie den angemessenen Rahmen um sich selbst auszuprobieren und selbständig zu handeln.

Wer sind wir eigentlich?

Eine Beeinträchtigung des Sehens und Blindheit führen dazu, dass Menschen ein Leben lang in ihrer Teilhabe beeinträchtigt sind. Blind oder sehbehindert sein ist eine Behinderung, die betroffene Menschen ein Leben lang benachteiligt. Während sehende Menschen ihre Orientierungen, Reaktionen und Vorstellungen zu über 80% über das Auge steuern, ist der Mensch mit Beeinträchtigung des Sehens oder Blindheit auf die übrigen Sinne angewiesen - auf das Hören, das Tasten, das Riechen und Schmecken.
Obwohl der sich Staat in hohem Maße engagiert, gibt es Situationen, in denen staatliche Hilfe erst spät einsetzen kann, nicht möglich ist oder durch zusätzliche Hilfe ergänzt werden sollte, um den besonderen Bedürfnissen der Menschen mit Beeinträchtigung des Sehens oder Blindheit gerecht zu werden.
Um in solchen Fällen tätig zu werden, wurde der o.g. Förderverein der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte Neukloster vom pädagogischen Personal dieser Einrichtung gegründet.
Heute sind die 135 Mitglieder Eltern, Großeltern oder andere Verwandte unserer Schülerschaft, aber auch Freunde und Sponsoren, die sich dem in der Satzung des Vereins verankerten Zweck mit viel Aufmerksamkeit und Unterstützung verschrieben haben.
Der Verein arbeitet in Gremien der Behindertenhilfe auf Landesebene eng mit dem Überregionalen Förderzentrum Sehen in Neukloster zusammen. Diese Hilfen, Zuwendungen und das Engagement kommen allen Schulabteilungen, der Frühförderung und dem Internat zugute.

Organisation hinter dem Projekt

Verein zur Förderung sehgeschädigter Kinder und Jugendlicher in MV e.V. Neukloster
August-Bebel-Allee 7
23992 Neukloster
zur Website

Kontakt zu diesem Projekt

Heike Idelberger

Heike Idelberger

Vorstandsvorsitzende des Verein zur Förderung sehgeschädigter Kinder und Jugendlicher in MV e.V. Neukloster

Frage an den Projektstarter


Info zur Projektdarstellung Neues ausprobieren - Sinneserfahrungen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung des Sehens und Blindheit
Für die Richtigkeit, den Inhalt der Texte, Bild- und Videomaterial, Downloads, Links zu externen Webseiten sowie die Ausstellung von Spendenbelegen ist folgende Organisation zuständig: Verein zur Förderung sehgeschädigter Kinder und Jugendlicher in MV e.V. Neukloster – die VR Bank Mecklenburg stellt nur die Möglichkeit zur Verfügung, die Crowdfundingprojekte auf der Website https://www.für-unsere-region.de/mv/meinebank im Internet darzustellen.