Multisportfeld an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule

Erfolgreich beendet am 02.10.2021! Wir freuen uns.

5.150,00 €

von 5.000,00 €

39 Spenden

80 Fans

mind. 50 nötig

Erfolgreich Multisportfeld an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule Sport

Die Jürgen-Fuhlendorf-Schule (JFS) Bad Bramstedt besuchen aktuell 920 Schülerinnen und Schüler. Die Schule ist ein wichtiger Standort für den Vereinssport.

Multisportfeld an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule 1

Die Jürgen-Fuhlendorf-Schule (JFS) Bad Bramstedt besuchen aktuell 920 Schülerinnen und Schüler. Die Schule ist ein wichtiger Standort für den Vereinssport.

Multisportfeld an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule 3

Kurzbeschreibung

Durch das Multisportfeld soll eine deutliche Aufwertung der Sportmöglichkeiten sowie eine Verbesserung der Ausstattung an der Schule auch für Vereine erreicht werden. Das Feld eignet sich u.a. für
- Badminton (2x)
- Basketball
- Fußball
- Volleyball

5.000,00 € werden zur Umsetzung benötigt

Es wurden 5.150,00 € gespendet. Das Projektziel wurde erreicht.

Dankeschön für die fleißigsten Spender

  • ab 100,00 €: Exklusives Schreibgerät der Jürgen-Fuhlendorf-Schule
  • ab 200,00 €: Namentliche Nennung auf der Homepage im Spendenbanner (wenn erwünscht)
  • ab 300,00 €: Zusätzlich namentliche Eintragung auf der Spendentafel zum Projekt, die in der Eingangshalle der Schule angebracht wird (wenn erwünscht)

Worum geht es bei unserem Projekt?

Aktuell werden die Außenanlagen der Jürgen-Fuhlendorf-Schule umgebaut. Vor der Turnhalle sollte urspünglich ein Bereich für ein kleines Basketballfeld gepflastert werden. Schnell kam die Idee auf, durch Einsatz eines Sportbodens die Nutzungsmöglichkeiten dieser Fläche deutlich aufzuwerten. Ein Multisportfeld kann bei vielen Sportarten zum Einsatz kommen – Basketball, Badminton, Volleyball, Fußball, um einige Beispiele zu nennen. Verletzungsgefahren werden deutlich reduziert. Auch was den Lärmschutz betrifft, stellt ein Sportboden eine erhebliche Verbesserung dar. Die ursprünglich geplante gepflasterte Fläche wäre allenfalls für die Pausen sinnvoll nutzbar, durch die Aufwertung zum Multisportfeld eröffnen sich dagegen vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Sportunterricht der Schule und für das Training im Verein.

Wer profitiert von der Umsetzung unseres Projekts?

920 Schülerinnen und Schüler sowie die Vereine vor Ort profitieren unmittelbar von der Umsetzung des Projekts. In der Pandemiezeit sind Sport und Bewegung nicht selten zu kurz gekommen. Durch ein Multisportfeld wird ein sehr willkommenes, attraktives Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene geschaffen, sich im Freien sportlich zu betätigen. Gerade im ländlichen Raum nimmt das Engagement im Sportverein einen hohen Stellenwert ein. Sportstätten sind generationenübergreifende Orte der Begegnung und stärken die Gemeinschaft. Unser Projekt ist daher ein wertvoller Beitrag zur Gestaltung des Lebensraums für die alle Bürgerinnen und Bürger der Region, der zur aktiven Nutzung einlädt.

Warum ist es wichtig, dass unser Projekt unterstützt wird?

Es ist vor allem der deutlich größere Nutzwert, den ein Multisportfeld im Vergleich zu einer einfachen, gepflasterten Fläche mit sich bringt. Die aktuell laufenden Umbaumaßnahmen an den Außenanlagen sind von Vorteil, da aufgrund der vorhandenen Baustelleneinrichtung die Kosten deutlich reduziert werden können. Auch die Planungsleistungen sind auf ein Minimum reduziert, da lediglich Änderungen am ursprünglichen Konzept vorgenommen werden (Ersatz der gepflasterten Fläche durch einen Sportboden). Diese günstigen Rahmenbedingungen machen es möglich, dass mit vergleichsweise geringem Aufwand ein großes Projekt realisiert werden kann.
Gerade bei Kindern und Jugendlichen ist nach monatelangem Lockdown der Bewegungsdrang sehr hoch: Das Projekt ist ein wertvoller Beitrag zum Erhalt der Gesundheit gerade in dieser Gruppe, die nachweislich unter den durch die Pandemie gegebenen Einschränkungen besonders stark leidet.

Wer sind wir eigentlich?

Der Verein zur Förderung der JFS e.V. wurde bereits 1954 als Interessengemeinschaft von Eltern gegründet und hilft mit finanziellen Zuwendungen bei der Beschaffung von Lehrmitteln, Ausgestaltung der Klassenräume und Förderung kultureller und sportlicher Belange an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule. Wir engagieren uns immer dort, wo die Umsetzung von Projekten mit schulischen Mitteln allein nicht möglich wäre.

Organisation hinter dem Projekt

Logo Verein zur Förderung der Jürgen-Fuhlendorf-Schule e.V. Verein zur Förderung der Jürgen-Fuhlendorf-Schule e.V.
Düsternhoop 48
24576 Bad Bramstedt
Impressum der Organisation
zur Website

Kontakt zu diesem Projekt

Dr. Klaus Carstensen

Dr. Klaus Carstensen

Frage an den Projektstarter


Info zur Projektdarstellung Multisportfeld an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule
Für die Richtigkeit, den Inhalt der Texte, Bild- und Videomaterial, Downloads, Links zu externen Webseiten sowie die Ausstellung von Spendenbelegen ist folgende Organisation zuständig: Verein zur Förderung der Jürgen-Fuhlendorf-Schule e.V. – die VR Bank in Holstein stellt nur die Möglichkeit zur Verfügung, die Crowdfundingprojekte auf der Website https://www.für-unsere-region.de/sh/vrbank-in-holstein im Internet darzustellen.