Verwirrter Mann zündet Wohnhaus an

Erfolgreich beendet am 17.10.2018! Wir freuen uns.

1.080,00 €

von 1.000,00 €

36 Spenden

26 Fans

mind. 25 nötig

Erfolgreich Verwirrter Mann zündet Wohnhaus an Senioren

Verwirrter Mann zündet Wohnhaus an 1

Verwirrter Mann zündet Wohnhaus an 2

Kurzbeschreibung

Neustart mit 70 Jahren: Kein Heim, keine Kleidung, keine Möbel, nichts...
Diese Tragödie passierte in Hennstedt.
Herr und Frau R. haben alles verloren.
Herr R. hat unter Medikamenteneinwirkung das Haus und Auto angezündet.

1.000,00 € werden zur Umsetzung benötigt

Es wurden 1.080,00 € gespendet. Das Projektziel wurde erreicht.

Worum geht es bei unserem Projekt?

So kam es zu dieser Tragödie:
Frau R. (70 Jahre) will zum Arzt fahren, um Rezepte abzuholen. Herr R. zieht plötzlich eine Axt hervor und sagt, sie solle schnellstmöglich zurückkommen, sonst haue er alles kurz und klein.
Ängstlich fährt Frau R. zum Hausarzt und schildert die Situation. Die Polizei wird sofort gerufen
Zurück zu Haus steigt Frau R. aus dem Auto aus und Herr R. reißt die Beifahrertür auf, gießt Spiritus in das Auto und zündet es an. Das Auto steht sofort in Flammen.
Die Feuerwehr trifft ein. Aus dem Wohnzimmer schlängeln Flammen und es qualmt überall fürchterlich.
Das Feuer hat den Dachstuhl erreicht und es ist nichts mehr zu retten.
Frau R. schaut entsetzt auf die Trümmer. Herr R. kommt in ärztlichen Gewahrsam, auf dem Weg zur Psychiatrischen Station. Er ist nicht mehr er selbst. Evtl. haben die neuen Medikamente (er ist schwerstkrank) in seinem Kopf zu Aussetzern geführt. Die Untersuchungen laufen noch. Aber zurück zu seiner Frau wird er voraussichtlich nicht mehr kommen.
Sie haben beide ihr Heim und alle Erinnerungen verloren!

Wer profitiert von der Umsetzung unseres Projekts?

Frau R. benötigt eine neue Wohnung, mitsamt Einrichtung.
Eine Kaution kann nicht finanziert werden.
Sie beziehen eine kleine Rente und können sich davon nichts Neues kaufen.
Herr R. ist noch im Krankenhaus. Frau R. kann ihn in Zukunft nicht pflegen und betreuen, deshalb wird auch ein KFZ benötigt, damit Frau R. ihren Mann besuchen kann.

Warum ist es wichtig, dass unser Projekt unterstützt wird?

Mit 70 Jahren ein neues Leben ohne Geld zu beginnen, ist ein schwerer Schicksalsschlag.
Sie haben keine Familie oder Verwandte vor Ort und sie stehen ganz allein mit dieser Last.
Deshalb wollen wir gemeinsam helfen, dass der Neuanfang etwas leichter für die Beiden wird.

Wer sind wir eigentlich?

Wir sind die Nachbarn der Familie R.
Die Gemeinde Hennstedt unterstützt uns Nachbarn bei dieser Aktion.
Kinder und Verwandte sind nicht vor Ort und es gibt auch keinen regelmäßigen Kontakt.
Wir Nachbarn sind zu tiefst erschüttert. Wir kennen die beiden sehr gut und haben sie als liebenswerte, hilfsbereite Nachbarn kennengelernt. Sie hatten immer eine helfende Hand für uns.
Sie werden uns in unserer Nachbarschaft fehlen. Daher möchten wir ihnen helfen.
Um den beiden neue Kleidung, Einrichtungsgegenstände und eine Kaution für eine Wohnung zu finanzieren, bitten wir um Eure Geldspende.
Mit 70 Jahren ein neues Leben ohne Geld zu beginnen, ist ein schwerer Schicksalsschlag.

Organisation hinter dem Projekt

Gemeinde Hennstedt
Am Mühlenberg 10
25779 Hennstedt
Impressum der Organisation
zur Website

Kontakt zu diesem Projekt

Melanie Kühl

Melanie Kühl

Zum Profil

Frage an den Projektstarter


Info zur Projektdarstellung Verwirrter Mann zündet Wohnhaus an
Für die Richtigkeit, den Inhalt der Texte, Bild- und Videomaterial, Downloads, Links zu externen Webseiten sowie die Ausstellung von Spendenbelegen ist folgende Organisation zuständig: Gemeinde Hennstedt – die VR Bank Westküste eG stellt nur die Möglichkeit zur Verfügung, die Crowdfundingprojekte auf der Website https://www.für-unsere-region.de/sh/westkueste im Internet darzustellen.