Zusammenhalten und Hoffnung schenken

Spendenphase von 06.05.2019 bis 07.08.2019 | Projekt-Link: westkueste.für-unsere-region.de/331

1.919,60 €

von 2.500,00 €

10 Spenden

59 Fans

mind. 50 nötig

noch 21 Tage

Spendenphase

Spendenphase Zusammenhalten und Hoffnung schenken Sozial

Zusammenhalten und Hoffnung schenken 1

Kurzbeschreibung

Drei Dithmarscher Schulen sagen dem Blutkrebs den Kampf an.

2.500,00 € werden zur Umsetzung benötigt

Davon bereits finanziert: 1.919,60 €
Spenden: 1.419,60 €
Unterstützung der Bank: 500,00 €

Jetzt spenden

Worum geht es bei unserem Projekt?

Nach einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei im Frühjahr 2017 unter dem Motto „Schüler helfen Leben retten“, unterstützen auch dieses Jahr FSJler (Freiwilliges Soziales Jahr) Astrid-Lindgren-Schule sowie Schüler des Werner-Heisenberg-Gymnasiums und der Meldorfer Gelehrtenschule dieses lebenswichtige Projekt. So werden wir Anfang Mai mit Ihrer Hilfe die Aufmerksamkeit ein weiteres Mal auf die lebenswichtige Stammzellspende richten. Zunächst werden die DKMS und die Stammzellspende in einem Vortrag vorgestellt. Danach finden die Typisierungen statt, in der alle Teilnehmer, die das 17. Lebensjahr vollendet haben, sich als Spender registrieren lassen können. Wie der Slogan der DKMS vermuten lässt (Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!), ist diese Registrierung mit einem einfachen Wangenschleimhautabstrich durchzuführen. Diese Speichelprobe wird ins Labor geschickt und die für die Spende gebrauchten Merkmale und Informationen des Spenders werden ermittelt.
Sie sind herzlich eingeladen eine der Veranstaltungen zu besuchen. Bringen Sie auch gerne Familienmitglieder oder Freunde mit.
7. Mai 16:30 Uhr Astrid-Lindgren-Schule in Meldorf (Eescher Weg)
9. Mai 19:00 Uhr Werner-Heisenberg-Gymnasium in Heide

Wer profitiert von der Umsetzung unseres Projekts?

Durch die Umsetzung unseres Projekts profitiert in erster Linie natürlich die DKMS. Diese benötigt das Geld, um die gewonnenen Merkmale auszuwerten. Eine Typisierung kostet die DKMS aufgrund der Laborarbeiten 35 Euro. Jedoch finden wir, dass auch Sie von diesem Projekt profitieren. Jeder könnte beispielsweise an Leukämie erkranken und auf die Hilfe des genetischen Zwillings angewiesen sein.

Warum ist es wichtig, dass unser Projekt unterstützt wird?

Alle 15 Minuten erhält jemand in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Viele von ihnen sind Kinder und Jugendliche von bis zu fünfzehn Jahren. Doch nur ein Drittel der Patienten findet einen passenden Spender in der Familie und jeder Zehnte sucht vergeblich nach den passenden Stammzellen, trotz 8,6 Millionen registrierten Spendern weltweit.

Wer sind wir eigentlich?

Die Projektleitung besteht aus sechs SchülerInnen des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Heide und einer ehemaligen Schülerin dieser Schule, die zurzeit ein FSJ an der Astrid-Lindgren-Schule in Meldorf absolviert.

Organisation hinter dem Projekt

Logo Lina Harbeck Lina Harbeck
Friedrichstraße 9
25746 Heide

Kontakt zu diesem Projekt

Lina Harbeck

Lina Harbeck

Zum Profil

Frage an den Projektstarter


Info zur Projektdarstellung Zusammenhalten und Hoffnung schenken
Für die Richtigkeit, den Inhalt der Texte, Bild- und Videomaterial, Downloads, Links zu externen Webseiten sowie die Ausstellung von Spendenbelegen ist folgende Organisation zuständig: Lina Harbeck – die VR Bank Westküste eG stellt nur die Möglichkeit zur Verfügung, die Crowdfundingprojekte auf der Website https://www.für-unsere-region.de/sh/westkueste im Internet darzustellen.