Deutsch-amerikanischer Schüleraustausch für die Klassen 5 und 6 an der Schule am Meer

Erfolgreich beendet am ! Wir freuen uns.

1.720,00 €

von 1.600,00 €

10 Spenden

Erfolgreich Deutsch-amerikanischer Schüleraustausch für die Klassen 5 und 6 an der Schule am Meer Bildung

Deutsch-amerikanischer Schüleraustausch für die Klassen 5 und 6 an der Schule am Meer 1

Deutsch-amerikanischer Schüleraustausch für die Klassen 5 und 6 an der Schule am Meer 2

Deutsch-amerikanischer Schüleraustausch für die Klassen 5 und 6 an der Schule am Meer 3

Deutsch-amerikanischer Schüleraustausch für die Klassen 5 und 6 an der Schule am Meer 4

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Schulpartnerschaft zwischen der Schule am Meer und der Waddell Language Academy in Charlotte, North Carolina, möchten Schüler unserer 5./6. Klassenstufen ihre bereits im März dieses Jahres beherbergten Gastschüler in den USA besuchen.

1.600,00 € werden zur Umsetzung benötigt

Es wurden 1.720,00 € gespendet. Das Projektziel wurde erreicht.

Dankeschön für die fleißigsten Spender

  • ab 100,00 €: eine Postkarte aus Charlotte

Worum geht es bei unserem Projekt?

Es handelt sich bei diesem Projekt um einen 16-tägigen Schüleraustausch bzw. ein Sprachbildungsprogramm als Angebot für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassenstufen. Grundlage dieses Projektes ist die im September 2017 initiierte Schulpartnerschaft zwischen der Schule am Meer und der Waddell Language Academy. Dieses Projekt blickt bereits auf eine 17 Jahre lange, sehr erfolgreiche Durchführung an einer Berliner Schule zurück.
Sowohl die amerikanischen als auch die deutschen Kinder werden vor Ort in ihren Gastfamilien untergebracht und nehmen am alltäglichen Familien- und Schulleben teil.
Die Gastkinder bzw. auch deren Familien werden in beiden Schulen in regelmäßigen Treffen auf das Austauschprogramm vorbereitet und möglichst frühzeitig dem passenden Partner zugeordnet, so dass ein Kennenlernen mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel vorab möglich ist. Die Gegenbesuche erfolgen dann in der Regel im Frühjahr.

Wer profitiert von der Umsetzung unseres Projekts?

Aufgrund des „Eintauchens“ in die Alltagswelt einer amerikanischen Familie werden deutliche Fortschritte im Hinblick auf die Entwicklung des Sprachgefühls und der Kommunikationsfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler erkennbar sein. Der Vorteil dieser Altersstufe liegt darin, begeisterungsfähig, vorurteilsfrei und offen sprachliche und kulturelle Gegebenheiten beider Nationen anzunehmen und auch zu lernen, Unterschiede zu tolerieren.
Wie die vorab 17jährigen Erfahrungen dieses Austauschprogrammes an einer Berliner Schule zeigten, ist die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler ein ebenso positiver Nebeneffekt dieses Projektes.
Ziel des Austausches ist es weiterhin, im Sinne einer nachhaltigen Schulpartnerschaft einen langfristigen Kontakt zwischen Schülern, Lehrern und Eltern der amerikanischen und deutschen Schule herzustellen.

Warum ist es wichtig, dass unser Projekt unterstützt wird?

Die Fahrtkosten des Schüleraustausch 2018 liegen derzeit bei 900,00€ pro Schüler und werden vornehmlich durch die Beiträge der Eltern finanziert. Jedoch liegen mehrere Anträge von Eltern auf finanzielle Unterstützung vor. Es stehen der Schule keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung, um die Beitragskosten zu senken. Keine Schülerin und kein Schüler unserer Schule sollte aus finanziellen Gründen von diesem Sprachbildungsangebot der Schule ausgeschlossen werden.
Eine Reduzierung der Kosten für alle teilnehmenden Eltern sowie eine finanzielle Unterstützung in Einzelfällen ist für die Durchführung des Austausches notwendig! Letztlich muss eine langfristige Finanzierung des Schüleraustauschprogramms durch Eltern- und Schüleraktivitäten sowie mit Hilfe des Schulvereins bzw. eines Netzwerkes von Förderern und Unterstützern aus der Region gefunden werden.

Wer sind wir eigentlich?

Wir sind ein Schulverein, der den Kindern unserer Schule bereits in jungen Jahren die Möglichkeit bieten möchte, internationale Erfahrungen zu sammeln, den Blick über den Tellerrand zu wagen, ihr Selbstbewusstsein sowie ihre Persönlichkeit zu stärken und vor allem in Alltagssituationen den Spaß am Erlernen der englischen Sprache zu erproben. Selbstverständlich geht hiermit unsere aktive Unterstützung aller am Projekt beteiligten Lehrkräfte einher.

Projektdateien

Disclaimer: Für den Inhalt dieser vom Projektersteller eingestellten Dateien ist allein der Projektinhaber verantwortlich. Sie werden in einem neuen Tab auf eine externe Seite weitergeleitet, wenn Sie einen der folgenden Links anklicken.

Organisation hinter dem Projekt

Logo Schulverein der Schule am Meer e.V. Schulverein der Schule am Meer e.V.
Strandweg 1
23570 Lübeck
Impressum der Organisation
Rechtliche Informationen
zur Website

Kontakt zu diesem Projekt

Ines Clasen

Ines Clasen

Projektleiterin, Englischlehrerin an der Schule am Meer

Zum Profil

Frage an den Projektstarter


Info zur Projektdarstellung Deutsch-amerikanischer Schüleraustausch für die Klassen 5 und 6 an der Schule am Meer
Für die Richtigkeit, den Inhalt der Texte, Bild- und Videomaterial, Downloads, Links zu externen Webseiten sowie die Ausstellung von Spendenbelegen ist folgende Organisation zuständig: Schulverein der Schule am Meer e.V. – die Volksbank Lübeck eG stellt nur die Möglichkeit zur Verfügung, die Crowdfundingprojekte auf der Website https://www.für-unsere-region.de/sh/luebeck im Internet darzustellen.