J.S. Bach MESSE h-moll in St. Aegidien, November 2017

Erfolgreich beendet am 01.08.2017! Wir freuen uns.

3.560,00 €

von 3.000,00 €

62 Spenden

Erfolgreich J.S. Bach MESSE h-moll in St. Aegidien, November 2017 Kultur

Konzert 17. März 2017

J.S. Bach MESSE h-moll in St. Aegidien, November 2017 1

Konzert 17. März 2017

J.S. Bach MESSE h-moll in St. Aegidien, November 2017 2

J.S. Bach MESSE h-moll in St. Aegidien, November 2017 3

J.S. Bach MESSE h-moll in St. Aegidien, November 2017 4

Probentag für das Konzert im März 2017

Projektvideos

Kurzbeschreibung

Im 500. Gedenkjahr der Reformation möchte der Lübecker Bach - Chor am Sonntag, den 12. November 2017 mit namhaften Solisten und der Capella vitalis (Berlin) in St. Aegidien die große Messe in h-Moll von Johann Sebastian Bach aufführen. Mehr Infos im Video

3.000,00 € werden zur Umsetzung benötigt

Es wurden 3.560,00 € gespendet. Das Projektziel wurde erreicht.

Dankeschön für die fleißigsten Spender

  • ab 25,00 €: Teilnahme am Konzertausklang mit allen Mitwirkenden & Käse & Wein
  • ab 25,00 €: Besuch der Generalprobe (kostenlos)
  • ab 25,00 €: Einladung, den Chor kennenzulernen (Proben nach den Sommerferien)!

Worum geht es bei unserem Projekt?

Der Lübecker Bachchor zeichnet sich seit über vier Jahrzehnten durch ein sehr vielfältiges Repertoire aus, dass von den "Kirchenklassikern" bis zur Moderne reicht. Zwei Werke wurden kürzlich vom Chor für eine Uraufführung erarbeitet.
Für dieses Jahr steht der Namensgeber unserer Singgemeinschaft im Zentrum unserer Proben. Diese Messe ist ein musikalisches Großwerk der abendländischen Kulturgeschichte. Die Stichworte des alten Messtextes werden musikalisch ausgeführt und hörbar gemacht. Die musikalischen Gesten des Kyrie und Gloria-Chores bieten hier Anhaltspunkte: der Sprechende befindet sich beim Kyrie in hörbar unterwürfiger Haltung, sodann erklingt die himmlische Herrlichkeit in D-Dur mit Pauken und Trompeten, die Textzeile „et in terra pax“ – und auf Erden Frieden – bewegt sich ‚nach unten‘ in die Subdominante G-Dur. Auch die Begriffe „Sohn Gottes“ (er ‚folgt‘ dem Vater in dem Duett Sopran – Tenor musikalisch dicht nach), „Sünde der Welt“ (in schmerzhaften Dissonanzen) oder der Satz „wir erwarten die Auferstehung der Toten“ werden musikalisch sinnfällig und tief ergreifend zum Klingen gebracht. Johann Sebastian Bach hat mit dieser Messe ein unglaublich ergreifendes und sich in höchste musikalische Regionen aufschwingendes Glaubensbekenntnis hinterlassen.
In unserem Konzert wirken die Solisten Friederike Holzhausen (Sopran), Juliane Sandberger (Alt), Michael Connaire (Tenor) und Tobias Berndt (Bass) mit.

Wer profitiert von der Umsetzung unseres Projekts?

Die Freude, dieses Werk zu proben und aufzuführen, ist für alle Mitwirkenden ein vielfältiger Gewinn. Wir hoffen, dass die Aufführung unserem Publikum in Lübeck und in der Region zu einem emotionalen und musikalischen Erlebnis werden wird.
Auch dieses Projekt steht unter dem Zeichen europäischen Zusammenwirkens.

Warum ist es wichtig, dass unser Projekt unterstützt wird?

Die Aufführung der h-moll Messe setzt mit Konzerten in Wien und Lübeck eine langjährige Tradition fort, gemeinsam mit anderen Chören auch über unseren Bereich hinaus Musik zu machen.
Kulturelle Werte wie Musik, Kunst und Literatur verbinden die unterschiedlichsten Menschen, alt und jung, schwarz und weiß, religiös und anders denkend. So können Mensch zueinander finden.
Auch unser Chor mit seiner vielfältigen Zusammensetzung ist dafür ein gutes Beispiel, denn über die musikalische Arbeit hinaus ist er ein wichtiger sozialer Treffpunkt.

Wer sind wir eigentlich?

Wir sind der Förderkreis des Lübecker Bachchores. Dieser besteht seit über 40 Jahren. Unsere Aufgabe ist es, die kostenintensiven Konzerte mitzufinanzieren. Mit dieser Aktion wollen wir neue Unterstützer für unsere Konzerte gewinnen.
Vielleicht sind solche Kontakte auch ein erster Schritt, Mitglied in unserem Förderverein zu werden.
Auf der Facebook - Seite "Bachchor Lübeck" finden sie Hinweise auf unser Singen in diversen Gottesdiensten.
Auf dem schon fast legendären Bachchor Flohmarkt am 15. Juli (auch er dient uns zur Finanzierung von Projekten) können Sie unsere tolle Gemeinschaft singend und Handel treibend erleben.
Für Ihren Beitrag auf dieser Spendenplattform erhalten sie selbstverständlich auf Wunsch eine Quittung!

Organisation hinter dem Projekt

Logo Förderkreis Bachchor Lübeck Förderkreis Bachchor Lübeck
Wahmstraße 72
23552 Lübeck
Impressum der Organisation
Rechtliche Informationen
zur Website

Kontakt zu diesem Projekt

Klaus Berndt

Klaus Berndt

Ich bin 67 Jahre alt, singe seit Schülerzeiten in verschiedenen Chören.
Auf unserer Konzertreise nach Prag habe ich mein 50 - jähriges Jubiläum als Chortenor im Brahms Requiem feiern dürfen.
Als Mitglied im Vorstand unseres Förderkreises hoffe ich, mit dieser Aktion Geld, Interesse und eventuell neue Unterstützer für den Bachchor zu gewinnen.

Zum Profil

Frage an den Projektstarter


Info zur Projektdarstellung J.S. Bach MESSE h-moll in St. Aegidien, November 2017
Für die Richtigkeit, den Inhalt der Texte, Bild- und Videomaterial, Downloads, Links zu externen Webseiten sowie die Ausstellung von Spendenbelegen ist folgende Organisation zuständig: Förderkreis Bachchor Lübeck – die Volksbank Lübeck eG stellt nur die Möglichkeit zur Verfügung, die Crowdfundingprojekte auf der Website https://www.für-unsere-region.de/sh/luebeck im Internet darzustellen.